Maschinenhaus Toolbox Portlet Maschinenhaus Toolbox Portlet

MechCenter

Alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger des Fachbereichs werden in ein obligatorisches Mentoringprogramm aufgenommen. Der Nachweis der Teilnahme an einem solchen Mentoring-Gespräch ist für Studierende als verpflichtende Voraussetzung definiert, um weitere Prüfungen innerhalb des Studiengangs ablegen zu können.
040
Universität
3. Studienphase
Studierendenbetreuung und Lernunterstützung
Beratungs- und Serviceangebote für Studierende
Gesamter Fachbereich
Gezielte Betreuung der Studierenden durch das MechCenter und professorale Mentoren in der Studieneingangsphase.
Alle Studierenden des Fachbereichs, Studieninteressierte
Das MechCenter ist eine organisatorische Einheit des Fachbereichs, die eine Anlaufstelle für unterschiedliche Fragen und Problemlagen darstellt und ein breites Spektrum unterschiedlicher Aufgaben wahrnimmt. Diese reichen von der Studieninformation für Schülerinnen und Schüler sowie andere Interessierte über die Administration der Auswahlgespräche im Rahmen des Zulassungsverfahrens, die Beratung von Studierenden in allen Studienphasen und die Betreuung auslandsmobiler Studierender bis hin zu Aufgaben eines Praktikantenamts und der Prüfungsverwaltung. Für immatrikulierte Studierende stellt es damit einen wichtigen Ansprechpartner dar und ist die erste Anlaufstelle für Studierende des Fachbereichs "Maschinenbau".
Alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger des Fachbereichs werden in ein obligatorisches Mentoringprogramm aufgenommen. Sie erhalten dabei eine professorale Mentorin bzw. einen professoralen Mentor, nach Möglichkeit dieselbe Person, die auch schon das Auswahlgespräch im Rahmen des Zulassungsverfahrens geführt hat.

Innerhalb des Mentoringprogramms sind mehrere Gespräche zwischen Mentor und Mentee vorgesehen: Mindestens ein Treffen im Rahmen der Orientierungswoche und ein weiteres im Übergang vom zweiten in das dritte Semester. Es handelt sich dabei jeweils um ein Gespräch von ca. 45 Minuten, in dem der bisherige Studienverlauf reflektiert und das weitere Studium besprochen wird.

Über diese Minimalanforderungen hinaus variiert die Ausgestaltung des Mentoring-Verhältnisses stark in Abhängigkeit von der jeweiligen Person.
Die Professorinnen und Professoren werden für ihre Aufgaben als Mentorinnen bzw. Mentoren geschult. Der Nachweis der Teilnahme an einem solchen Mentoring-Gespräch ist für Studierende als verpflichtende Voraussetzung definiert, um weitere Prüfungen innerhalb des Studiengangs ablegen zu können. Integriert in das MechCenter sind das Praktikantenamt, die Fachstudienberatung und das Prüfungssekretariat.
/
Seit Mai 2000
Die Akteure des Fachbereichs bewerteten die Einrichtung des MechCenters und die damit verbundene Professionalisierung der Studierendenbetreuung als einen wesentlichen Fortschritt bei der Verbesserung der Studienqualität. Die Professionalisierung der Studierendenbetreuung ist durch die Einrichtung des MechCenters in vorbildlicher Weise gelungen.
/
März 2018

Hochschule/Organisation

Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Maschinenbau

Otto-Berndt-Str. 2
64287 Darmstadt

Ansprechpartner/in

Studiendekan des FB 16 Maschinenbau

Frau Dipl.-Ing. Sonja Rehwald

 /

+49 61 51-16-2 61 01

 studiendekan@mechcenter.tu-darmstadt.de