Maschinenhaus Toolbox Portlet Maschinenhaus Toolbox Portlet

Orientierungsstudium "MINTgrün"

Die TU Berlin bietet Unentschlossenen die Möglichkeit, im Rahmen eines zulassungsfreien, zweisemestrigen Orientierungsstudiums Vorlesungen, Laborarbeiten und reflexive Veranstaltungen des MINT-Bereichs zu belegen. Ziel ist es, eine Basis für eine fundierte Entscheidung zu einem Studium zu treffen, für das bei MINT-Kompatibilität auch die Veranstaltungen und Prüfungen des Orientierungsstudiums angerechnet werden können.
029
Universität
2. Studieneingangsphase
Vor-/Brückenkurse und Studieneinstieg
Unentschlossenheit, fehlende Orientierung und mangelnde Motivation bei Studieninteressierten, die sich grundsätzlich ein Studium im MINT- Bereich vorstellen können
Das Projekt hat einen erheblichen Umfang und bedarf daher der Unterstützung durch den Dekan sowie der gesamten Fakultät.
Erleichterte Entscheidungsfindung für einen spezifischen Studiengang aus dem MINT-Bereich durch ein Orientierungsstudium.
Studieninteressierte
Das Orientierungsstudium "MINTgrün" der Technischen Universität Berlin richtet sich hauptsächlich an Studienberechtigte, die ein grundsätzliches Interesse im MINT-Bereich haben, aber noch unentschlossen sind, ob sie ein entsprechendes Studium aufnehmen wollen. Indem Interessierte innerhalb eines Jahres an einführenden Veranstaltungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik teilnehmen, praktische Übungen im Labor durchführen und Prüfungen ablegen, soll die Entscheidungsfindung für ein konkretes MINT-Studium erleichtert werden.
Das Studium erstreckt sich über zwei Semester und gliedert sich in einen Pflicht-, einen Wahlpflicht- und einen Wahlbereich. Im Pflichtmodul "Wissenschaftsfenster" werden aktuelle Forschungsthemen aus dem MINT-Bereich behandelt und die Teilnehmenden diskutieren sie vor dem Hintergrund der nachhaltigen Entwicklung.

Ihre Studienerfahrungen reflektieren sie in einem "Orientierungsmodul", das ebenfalls zum Pflichtbereich gehört und am Ende in eine fundierte Studienwahl münden soll. Der Wahlpflichtbereich beinhaltet drei Teilbereiche, nämlich reguläre Vorlesungen aus dem MINT-Bereich der TU Berlin, Labore und Veranstaltungen aus dem Bereich der Reflexion.

In den zwei Semestern muss mindestens ein Modul aus jedem der drei Bereiche belegt werden.

Die speziell angebotenen MINTgrün-Projektlabore umfassen ein Robotik-Labor, ein Umweltlabor, das Labor Mathesis (mathematisch-naturwissenschaftliches Labor) sowie das Labor Kreativität und Technik und bieten dadurch die Möglichkeit, vielfältige Aspekte aus dem MINT-Bereich genauer kennenzulernen und ermöglichen einen anderen Zugang zu den MINT-Disziplinen. Ein gesondertes Mathematik-Tutorium wird zusätzlich angeboten.

In der freien Wahl können beliebige Veranstaltungen der Berliner Universitäten, also nicht nur der Technischen Universität, sondern auch der Humboldt-Universität und der Freien Universität belegt werden.
Die Einschreibung für das Orientierungsstudium ist ohne Zulassungsbeschränkung möglich. Während des Orientierungsstudiums legen die Studierenden bereits erste Prüfungen ab. Die erbrachten Leistungen können sie sich hinterher im gewählten Studiengang anerkennen lassen und so ggf. die Studienzeit verkürzen. Die Studierenden sind BaföG-berechtigt. Wartesemester können nicht gesammelt werden.
Gefördert wird das Orientierungsstudium "MINTgrün" mithilfe des Qualitätspakts für Lehre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
01.04.2012 – 31.12.2016 (im Qualitätspakt Lehre)
Die zentrale Verwaltung erfasst intern die Teilnehmendenzahlen der einzelnen Jahrgänge. Im Wintersemester 2012/2013 haben sich 77 Studierende, darunter 22 % Frauen, für MINTgrün eingeschrieben. Aktuell gibt es im 2. Jahrgang im Wintersemester 2013/2014 gut doppelt so viele Teilnehmer (152), von denen 33 % weiblich sind. Die Erfahrungen aus dem ersten Jahrgang zeigen, dass etwa die Hälfte der Studierenden ein MINT-Studium an der TUB fortsetzt, ein Viertel setzt ein MINT-Studium an anderen Hochschulen fort und ein weiteres Viertel studiert eine andere Fachrichtung oder macht etwas anderes.
Mai 2018

Hochschule/Organisation

Technische Universität Berlin
alle MINT-Fakultäten

Einsteinufer 19 19
10587 Berlin

Ansprechpartner/in

Christian Schröder
Projektleiter
Fakultät II – Mathematik und Naturwissenschaften

 +49 30-3 14-2 99 39

 mintgruen@math.tu-berlin.de