Maschinenhaus Toolbox Portlet Maschinenhaus Toolbox Portlet

MentorING

An der Universität Stuttgart können Studierende des ersten und zweiten Semesters ein freiwilliges Mentoren-/ Tutorenprogramm belegen, in dem sie von speziell vorbereiteten TutorInnen angeleitet und in das Umfeld der Universität eingeführt werden. Das Ziel ist eine von Anfang an starke Vernetzung der Studierenden untereinander sowie die langfristige Senkung der Schwundquote in der Studieneingangsphase.
036
Universität
3. Studienphase
Studierendenbetreuung und Lernunterstützung
Verbesserung des Übergangs Schule – Universität
Studienbüro, Studiendekane und Professorinnen bzw. Professoren
Senkung der Schwundquote in der Studieneingangsphase; schnelle Orientierung in der Studieneingangsphase; frühzeitige Vernetzung.
Erstsemester-Studierende
Das "MentorING"-Programm dient den neuen Studierenden zur bestmöglichen Orientierung, Vernetzung und Unterstützung in der Studieneingangsphase. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, an Gruppen-Treffen mit jeweils einem Mentor (einer Professorin bzw. einem Professor) und einer erfahrenen studentischen Tutorin bzw. einem erfahrenen studentischen Tutor teilzunehmen. Dabei erhalten sie wichtige, für den Studienverlauf aktuelle, Informationen. Die persönlichen Gespräche bieten die Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die die neuen Studierenden rund um ihren Studienbeginn bewegen, sowie Feedback zu geben und die "Lehr-Lernkultur" positiv mitzugestalten.
Die Studienanfängerinnen und Studienanfänger können sich über ein online-Portal zu dem "MentorING"-Programm anmelden. In den ersten beiden Semestern werden jeweils mindestens drei Gruppentreffen mit ca. 20 Studierenden veranstaltet. Der Mentor und eine speziell geschulte Tutorin bzw. ein speziell geschulter Tutor (ab ca. 5. Fachsemester) leiten das Treffen entsprechend einer vom Studienbüro ausgearbeiteten, empfohlenen Agenda.
Pro ca. 20 Studierende werden eine Professorin als Mentorin bzw. ein Professor als Mentor und eine Tutorin bzw. ein Tutor benötigt. Die Organisation, u. a. Vorbereitungsworkshop für neue Tutoren und interner Leitfaden für Tutoren und Mentoren, muss von einer zentralen Stelle, z. B. Studienbüro, übernommen werden.
Keine.
Das "MentorING"-Programm wurde im Wintersemester 2010/11 gestartet.
Studierende geben sehr positives Feedback. Kennzahlen sind schwierig bis unmöglich zu ermitteln.
/
Mai 2018

Hochschule/Organisation

Universität Stuttgart
Gemeinsame Kommission Maschinenbau (GKM) der
Fakultät 4 – Energie-, Verfahrens- und Biotechnik sowie
Fakultät 7 – Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Pfaffenwaldring 9
70569 Stuttgart

Ansprechpartner/in

Christine dos Santo Costa
GKM

Julia Lier
GKM

 +49 711-6 85-6 64 68

+49 711-6 85-6 64 71

 costa@gkm.uni-stuttgart.de