Maschinenhaus Toolbox Portlet Maschinenhaus Toolbox Portlet

Studierenden Center Maschinenbau (SCM)

Das SCM hat sich mit seinen vielfältigen Funktionen und Aufgabengebieten in den Bereichen des Praktikantenamtes, der Studienberatung und der Vorlesungsplanung als zentrale Anlaufstelle etabliert. Als kompetente Beratungsstelle auf verschiedenen Ebenen zielt die Arbeit des SCM darauf, die Schwundquote durch individuelle Betreuung zu reduzieren, die Studierbarkeit verschiedener Studiengänge zu gewährleisten sowie einen Beitrag zur Sicherung der Qualität in Studium und Lehre zu leisten.
041
Universität
3. Studienphase
Studierendenbetreuung und Lernunterstützung
Es wurde eine neuartige Organisationseinheit geschaffen, die als zentrale Einrichtung einerseits Beratung und Dienstleistungen für Studierende, Institute, Dozenten und Verwaltungsmitarbeiter anbietet und andererseits organisatorische und koordinierende Unterstützung bei der Gestaltung der Studiengänge leistet.
Ausführende: Personen mit einem akademischen Abschluss im Ingenieurbereich und einem grundlegenden Einblick in die Pädagogik, sowie fundierten Kenntnissen über alle relevanten Prozesse und Abläufe an einer Universität, insbesondere im Studiengangs- und Prüfungsmanagement.

Initiatoren: Die gesamte Fakultät, von der Leitung ausgehend.
Das Studierenden Center Maschinenbau (SCM) verfolgt das Ziel, die Schwundquote durch individuelle Betreuung der Studierenden zu senken, die Studierbarkeit durch weitreichende Kenntnisse der Prozesse und Vorgänge zu verbessern, um damit einen Beitrag zur Sicherung der Qualität in Studium und Lehre leisten zu können. Zudem soll durch die Integration des Praktikantenamtes im SCM der Kontakt zur Industrie intensiviert werden.
Studierende der Fakultät, Studieninteressierte, Dozenten, Institutsvertreter und Verwaltungsmitarbeiter
Das Studierenden Center Maschinenbau (SCM) ist eine zentrale Einrichtung an der Fakultät für Maschinenbau zur Unterstützung bei der Gestaltung und Durchführung des Studiums. Hierzu zählen die Betreuung und Beratung der Studierenden sowie die Organisation und Koordination der Studiengänge der Fakultät.

Das SCM trägt mithilfe seines vielschichtigen Aufgabengebietes dazu bei, die Schwundquote in den Studiengängen der Fakultät Maschinenbau möglichst niedrig zu halten. Dazu gehört in erster Linie die Betreuung und Beratung der insgesamt ca. 5.000 Studierenden der Bachelor- bzw. Masterstudiengänge Maschinenbau, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Mechanical Engineering International, Mechatronik und Informationstechnik, Energietechnik sowie Energy Technologies.

Die Beratung umfasst sowohl allgemeine und ablauforganisatorische Fragen bei der Studienplanung und -durchführung, als auch die Unterstützung in besonderen Fällen (z. B. Verlust des Prüfungsanspruchs, evtl. beabsichtigter Studiengangwechsel, Ausstellung diverser Bescheinigungen).

Das SCM ist während der täglichen Sprechstunde persönlich, ansonsten telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. In den vergangenen Jahren gab es jährlich ca. 5.500 Besucher. Darunter zählen auch Austausch- und Gaststudierende, deren Betreuung ebenfalls über das SCM gewährleistet ist, sowie Studierende, welche das SCM in dessen Funktion als Praktikantenamt aufsuchen, um ihre Praktika prüfen und anerkennen zu lassen.
Was die Einrichtung zu etwas Besonderem macht, ist ihre Funktion als zentrale Anlaufstelle und der enge Kontakt zu den Instituten, dem Dekaat, den Prüfungsausschüssen und der Fachschaft der Fakultät sowie anderen Institutionen, wie z. B. Studierendenservice, ISTO, BAföG-Amt oder ZIB. Diese Korrespondenz dient nicht nur der Beratung zu allgemeinen Studienfragen, sondern vor allem der Gewährleistung bzw. der Ermöglichung der Einhaltung der Studien- und Prüfungsordnung sowie des Studienplans und somit der Studierbarkeit der Studiengänge.

Dies prädestiniert das SCM geradezu für die Erstellung und Verwaltung der Modulhandbücher sowie die Planung von Vorlesungen. Denn auch hier ist eine enge Zusammenarbeit mit den Instituten notwendig. Die Informationen zu den Lehrveranstaltungen und deren Planung laufen hier zusammen und können so auf ihre Studierbarkeit hin geprüft werden. Auf diese Weise können an einer zentralen Stelle eventuelle Defizite aufgespürt und Optimierungspotenziale aufgezeigt werden, was zu einer Verbesserung des Studiums und der Lehre beiträgt. Ein Beispiel ist die Erstellung von Stundentafeln, die die Bedürfnisse der Studierenden berücksichtigen und somit die Studienplanung erleichtern.
Eine sehr gute Erreichbarkeit (persönlich, per Mail sowie telefonisch), tägliche Sprechstunden, 51 Wochen im Jahr geöffnet, individuelle Beratungstermine. Bei Bedarf auch konkrete Hilfestellung vor Ort bei Instituten, Verwaltungseinrichtungen etc. Schaffung einer neuartigen Organisationseinheit mit eigenen Räumen, permanenter Erreichbarkeit sowie mit geeignetem Personal (Fachberater, Berater und Sekretariat), welche es in dieser Form bis dahin weder an der Fakultät für Maschinenbau noch an der Universität gab.
Die Verbindung des Praktikantenamtes, der Studienberatung und der Vorlesungsplanung ermöglicht einen umfassenden Überblick über alle studienrelevanten Vorgänge an der Fakultät und bildet somit eine kompetente Beratungsstelle, u.a. auch für Gremien der Fakultät (z. B. Studienkommission) und des KIT (z. B. Fachausschüsse). Diese Kombination ist einzigartig am KIT.
Das SCM wurde 2007 gegründet und ist in den vergangenen Jahren zu einer unverzichtbaren Einrichtung der Fakultät für Maschinenbau geworden.
Das SCM verzeichnet etwa 5.500 Besucher pro Jahr und trägt wesentlich dazu bei, die Zahl der Studienabbrüche in den einzelnen Studiengängen zu verringern. Die im SCM gebündelten Kompetenzen und das notwendige Fachwissen machen es zu einer etablierten Einrichtung der Fakultät und zu einem fachkundigen Ansprechpartner, nicht nur für Studierende und Studieninteressierte, sondern auch für Mitarbeiter und Lehrkräfte des KIT. Das SCM bildet hierdurch eine für die Qualitätssicherung wichtige Kontrollinstanz und trägt so zu einem reibungsloseren Ablauf des Studiums bei.

Das SCM ist zunächst als Pilotprojekt gegründet worden und hat sich, gemessen an den ursprünglichen Zielsetzungen, schon nach relativ kurzer Zeit als feste Einrichtung etabliert. In seiner Funktionalität kann das SCM auch in anderen Fakultäten konstituiert werden, ggf. unter Einrichtung einer zentralen Koordinationsstelle, um auf diese Weise Synergieeffekte zu erzeugen. Eine vergleichbare Institution an anderen Hochschulen einzurichten ist nicht nur vorstellbar, sondern angesichts des sichtbaren Erfolges des SCM durchaus empfehlenswert.
Juli 2018

Hochschule/Organisation

Karlsruher Institut für Technologie
Fakultät für Maschinenbau

Engelbert-Arnold-Str. 4
76131 Karlsruhe

Ansprechpartner/in

Dr.-Ing. Rainer Schwarz
Leiter

 +49 7 21-6 08-4 54 20

 rainer.schwarz@kit.edu, scm@mach.kit.edu