Maschinenhaus Toolbox Portlet Maschinenhaus Toolbox Portlet

Gemeinsames Einstiegssemester (Guter Studienstart)

Der "Gute Studienstart" ist ein Kooperationsprojekt der FH und RWTH Aachen und soll Studieninteressierten die Entscheidung zwischen den Hochschulformen der Universität und Fachhochschule erleichtern. Zusätzlich wird eine Orientierung in den Ingenieurwissenschaften zwischen Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Bauingenieurwesen und Mechatronik ermöglicht.
074
Fachhochschule/Hochschule für Angewandte Wissenschaft
2. Studieneingangsphase
Vor-/Brückenkurse und Studieneinstieg
Entscheidungshilfe zwischen Hochschulform und Studiengängen
Prorektor für Studium und Lehre der FH sowie Prorektor für Lehre der RWTH, Ausschreibung des MKW zum Wettbewerb "Guter Studienstart" (2014). Im Vorfeld gemeinsame Teilnahme des Fachbereichs Maschinenbau und Mechatronik der FH Aachen sowie der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen am VDMA Maschinenhaus (2013).
Vielen Studieninteressierten fehlt es an Orientierung hinsichtlich der Fächerangebote und der Unterschiede zwischen einer Fachhochschule und einer Universität. Durch den "Guten Studienstart" sollen die Unterschiede erlebbar gemacht werden. Bereits vor Beginn des Studiums kann so eine bewusste und passgenaue Entscheidung zwischen den Hochschulformen sowie eine passgenaue Wahl ermöglicht werden, um Studienabbrüchen vorzubeugen.
Der "Gute Studienstart" richtet sich an viele verschiedene Zielgruppen, die Orientierung hinsichtlich ihrer Studienwahl benötigen. Diese können sein:

  • Ehemalige Schülerinnen und Schüler, die bereits eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) besitzen, z.B. Fachhochschulreife, Abitur, ...


  • Berufsfachschüler und Meister, die sich für einen eventuellen Einstieg ins Studium interessieren,


  • Schülerinnen und Schüler, die aktuell ihr Abitur absolvieren,


  • Studierende der ersten Semester, die sich neu orientieren möchten.
  • Die Studieninteressierten besuchen ein Sommersemester (das "nullte Semester") lang Lehrveranstaltungen der RWTH und FH Aachen (Mischung aus regulären Veranstaltungen sowie speziell konzipierten Veranstaltungen). Ein Schwerpunkt liegt hier bei der Höheren Mathematik. Zudem können sie Prüfungen absolvieren, die nur im Erfolgsfall gewertet und in vielen Studiengängen anerkannt werden können. Nach Abschluss des Semesters kann sich nun für ein Studium an der FH oder RWTH beworben werden.
    Es gibt zwei Startzeitpunkte:

    Gruppe I: Alle, die nicht mit dem Erwerb des Abiturs beschäftigt waren, starten mit der Vorstellungswoche ab Ende März in unser Programm. Gruppe II: Für Abiturienten, die im Frühjahr noch Prüfungen schreiben, wird der Startzeitpunkt individuell nach die schriftlichen (und ggf. mündlichen) Prüfungen gesetzt.

    Angeboten werden:

  • ein Grundlagenprogramm: Mathematik, Physik, Informatik, Mechanik, Praktika

  • ein Rahmenprogramm: Realistische Vorstellung der Studiengänge, studentisches Mentoring bzw. Patensystem, Lerngruppen, Vorstellungswoche

  • ein Wahlprogramm mit regulären Angeboten aus den beteiligten Ingenieurstudiengängen und den Studienberatungen

  • Erst zum folgenden Wintersemester legen sich die Teilnehmenden auf den Studiengang und die Hochschule fest. Die Fachbereiche und Fakultäten gestalten das "nullte Semester" gemeinsam, um eine Orientierung zwischen den beiden Hochschulformen und den verschiedenen ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen zu bieten.
    Der Koordinationsaufwand für solch ein hochschulübergreifendes Projekt ist sehr groß. Für dieses Projekt wurden daher Stellen geschaffen. Es hat sich bewährt, dass die Schlüsselfunktionen (Projektleitung, Projektmanagement, Fachbereichskoordination) auf beiden Hochschulseiten spiegelbildlich vorhanden sind und sich gut miteinander absprechen. Über alle wichtigen Entscheidungen wird in der Projektkommission gesprochen (mindestens zweimal pro Jahr).
    Aus den Elementen des "Guten Studienstarts" wurde ein zusätzliches Semester entwickelt, welches zum FH-RWTH-Kooperationsstudiengang "Elektrotechnik mit Orientierungssemester" ( ETOS) führte. Dieser Studiengang startet erstmals zum Sommersemester 2019 und ermöglicht Studieninteressierten der Elektrotechnik, während des ersten gemeinsam getragenen Semesters beide Hochschulformen kennenzulernen. Danach entscheiden sie sich, an welcher Hochschule sie ihr Studium fortsetzen möchten.
    2015-2021
    Der Kooperationsstudiengang "Elektrotechnik mit Orientierungssemester" ( ETOS) wurde aufgrund der positiven Erfahrungen mit dem Projekt eingeführt.

    Ein entsprechender Kooperationsstudiengang "Bauingenieurwesen mit Orientierungssemester" ist derzeit in Planung und könnte zum Sommer 2020 oder 2021 beginnen.

    Zitate zum "nullten Semester":

    "Es ist die perfekte Möglichkeit, sich auf das Studentenleben vorzubereiten, bevor man mit dem richtigen Studium anfängt, und einen realistischen Einblick in die Inhalte der verschiedenen Fachrichtungen zu bekommen. Mach's mit!"

    "Der Gute Studienstart ist perfekt, um einem die Angst vor dem Studium zu nehmen! Mir hat das Projekt total geholfen, mich an der Uni und im selbstständigen Alltag zurecht zu finden."

    "Das Projekt Guter Studienstart hat mir nach meiner Ausbildung geholfen, wieder in ein angemessenes Lerntempo zu finden und in Mathe bin ich wieder fit! Durch das Projekt wurden all meine Zweifel, ein Ingenieurstudium zu machen, beseitigt. Ich habe nun eine fundierte Entscheidung getroffen."
    Februar 2019

    Hochschule/Organisation

    FH Aachen/ RWTH Aachen
    fächerübergreifend

    Bayernallee/ Templergraben 55
    52066 Aachen

    Ansprechpartner/in

    Prof. Dr.-Ing. Josef Rosenkranz
    Projektleitung

    Vera Richert M.A.
    FH Aachen
    Projektmanagement

    Maike Sube M.Ed.
    RWTH Aachen
    Projektmanagement

     /

    +49 241-60 09-5 18 32

    +49 2 41-80-9 48 72

     /